Gemeinsam statt einsam
Die jahrelange Haltung einer Einzelkatze lässt sie nicht nur seelisch verkümmern - sie verlernt das soziale Verhalten zu Artgenossen.
Auch wenn man 24 Stunden zuhause ist kann man eine Katze / Kater als 2.Partner nicht ersetzen,
oder wollen "SIE" Köpfchen putzen, um die Wette schnurren u.s.w.
Traurig für still leidende Katzen, die die Einsamkeit einfach ertragen und sozial verkümmern.
..:: BACK ::..